Ihre Bestellung

Zeitlich begrenztes Angebot: Sorge jetzt mit Plus KOSTENLOS dafür, dass dein Pass zu 100•% rückerstattet werden kann. Jetzt kaufen →

:
:
:
Tage
Stunden
Minuten
Sekunden

24 Stunden in Istanbul

Istanbul ist in Hinblick auf seine Geschichte, Architektur und Pracht eine der faszinierendsten Städte der Welt. Als ehemalige Hauptstadt zweier Reiche war die Stadt schon immer von vielen verschiedenen Kulturen geprägt. Selbst wenn du nur 24 Stunden in Istanbul verbringst, kannst du Sehenswürdigkeiten, Gastronomie und Gerüche erleben, die du nie vergessen wirst!

20 Uhr // Ausgehen in Istanbul

 Aussicht vom „Galata Kulesi“ (Galataturm) auf Istanbul
Aussicht vom „Galata Kulesi“ (Galataturm) auf Istanbul

Essen, einkaufen und rauchen

Falls du in Istanbul übernachtest, solltest du unbedingt in der Nähe der Straße İstiklal Caddesi unterkommen, der wichtigsten Einkaufsstraße im Stadtteil Beyoğlu. Hier sind die Geschäfte bis Mitternacht geöffnet und es gibt genügend Möglichkeiten, um wie ein Einheimischer türkischen Tee zu trinken, Kebab zu essen und Shisha zu rauchen.

Dieser Stadtteil hat ein einzigartiges, europäisches Flair, den es dem Jahrhunderte langem italienischen Einfluss schuldet. Besuche den im Jahr 1348 von den Genuesen errichteten Galata Kulesi (Galataturm) und genieße eine herrliche Aussicht auf die Stadt. Wenn der Turm gerade etwas überfüllt scheint, gehe stattdessen zu einer der vielen Bars mit Dachterrasse.

Backgammon (türkisch: „tavia“) ist ein sehr beliebtes Spiel, dass die Menschen überall in den Cafés spielen.

8 Uhr // Brezeln und frisches Obst

 Tee und Gewürze, die auf dem Gewürzbasar „Mısır Çarşısı“ angeboten werden
Tee und Gewürze, die auf dem Gewürzbasar „Mısır Çarşısı“ angeboten werden

Verleihe deinem Morgen mehr Würze!

Stehe am besten schon früh auf, um deine 24 Stunden in Istanbul optimal zu nutzen. Nimm dir an einem der vielen Stände eine Brezel mit und probiere den türkischen Kaffee - achte aber darauf, dass du den Kaffeesatz nicht mit trinkst. Mach dich dann auf zur Galatabrücke und kaufe dir unterwegs frisches Obst und einen Saft.

Überquere die Brücke über den Bosporus und schon befindest du dich in der Altstadt (dem Stadtviertel Sultanahmet). Genieße den Anblick der Yeni Cami (Neuen Moschee) direkt vor dir und schlendere über den Gewürzbasar Mısır Çarşısı mit seinen farbenfrohen Gewürzen, Tee und anderen türkischen Köstlichkeiten.

Zahle nicht den vollen Preis für deine Souvenirs! Das Feilschen ist ein unverzichtbares Mittel auf den Märkten Istanbuls, ob du es nun magst oder nicht.

9 Uhr // Das Byzantinische Reich

 Die 1500 Jahre alte Hagia Sophia
Die 1500 Jahre alte Hagia Sophia

Himmlische Kuppeln und unterirdische Hallen

Sichere dir einen Platz unter den ersten in der Warteschlange zur Hagia Sophia, einem absoluten Meisterwerk byzantinischer Architektur. Das als christliche Basilika erbaute Gebäude wurde im Jahr 1453 zu einer Moschee umgewandelt, als die Osmanen die Stadt eroberten. Heute ist es ein Museum, das dank der beeindruckenden Kuppel und der restaurierten Mosaike definitiv einen Besuch wert ist.

Auf der anderen Straßenseite befindet sich die Yerebatan Sarnıcı (Cisterna Basilica oder Versunkener Palast), ein unterirdischer Wasserspeicher von der Größe einer Kathedrale. Dieses im 6. Jahrhundert errichtete Bauwerk fasste 100.000 Liter Wasser. Nachdem du erneut die Straße überquert hast, erreichst du den 3500 Jahre alte  Obelisk des Theodosius, der auf einem Platz steht, der ehemals das byzantinische Hippodrom (eine Pferderennbahn) war.

Darüber hinaus sollten Sie auch das Mosaikmuseum „Büyük Saray Mozaikler Müzesi“ besuchen, dessen Mosaikböden aus dem byzantinischen Palast definitiv einen Besuch wert sind.

11 Uhr // Das Osmanische Reich

 Innenansicht der berühmten Blauen Moschee
Innenansicht der berühmten Blauen Moschee

Unglaubliche Pracht und unfassbarer Wohlstand

In der Nähe des Hippodroms befindet sich die Sultan-Ahmed-Moschee, besser bekannt unter dem Namen Blaue Moschee. Während bereits die Außenansicht beeindruckt, ist die Schönheit im Innern kaum mit Worten zu beschreiben. Nimm dir Zeit, um die massiven Säulen, Fenster und handbemalten, blauen Fliesen zu bestaunen, denen das Gebäude seinen Namen verdankt.

Der ehemalige Wohlstand und die Macht des Osmanischen Reiches lassen sich am besten an den vergoldeten Schriften, den mit Perlmutt verzierten Toren und den Schätzen aus aller Welt des Topkapı Sarayı (Topkapı-Palasts) erkennen. Außerdem solltest du unbedingt den Harem besuchen, in dem die Frauen und Geliebten des Sultans untergebracht waren.

Schau dir die prachtvolle Süleymaniye-Moschee an, die im Jahr 1550 von dem Meisterarchitekten Mimar Sinan gestaltet wurde.

14 Uhr // Einkaufen und Einseifen

 Auf dem „Kapalı Çarşı“ (Großen Basar) das perfekte Geschenk finden
Auf dem „Kapalı Çarşı“ (Großen Basar) das perfekte Geschenk finden

Türkische Traditionen kennenlernen

Nimm dir mindestens eine Stunde Zeit, um über den Großen Basar zu schlendern, einem der größten überdachten Märkte der Welt. An diesem lebhaften, farbenfrohen Ort kann man sich leicht verlaufen - und das solltest du auch! Stöbere durch die Tausenden Geschäfte nach den besten Schnäppchen, aber vergiss dabei nie, um den Preis zu feilschen.


Nach dem vielen Laufen steht eine Verwöhnkur nach traditionell türkischer Art an: das Hamam. Diese Badehäuser gibt es überall in Istanbul. Manche davon sind schon über 500 Jahre alt. Lade deine Batterien bei einem traditionellen Bodyscrub, einer Seifenbehandlung und Massage wieder auf, während du dich auf einem heißen Stein entspannst.

Der Bau des Großen Basars begann im Jahr 1455. Nach Jahrhunderten der Erweiterung umfasst er heute über 4000 Geschäfte.

17 Uhr // Spaziergang auf der asiatischen Seite

 Der „Kız Kulesi“ (Leanderturm) im Bosporus
Der „Kız Kulesi“ (Leanderturm) im Bosporus

Hin und wieder zurück

Istanbul ist die einzige Stadt der Welt, die sich auf zwei Kontinenten befindet. Wenn du also einen Besuch planst, darfst du dir die asiatische Seite keinesfalls entgehen lassen. Nimm die Metro in den Stadtteil Üsküdar, um fernab der Touristenmassen einen authentischen Einblick in das Stadtleben zu erhalten, und besuche auch die Mihrimah-Sultan-Moschee.

Wenn du noch mehr Sehenswürdigkeiten ansehen möchtest, setze mit der Fähre in den Stadtteil Kadiköy über und schau dir dort den Bahnhof Haydarpaşa an, die einstige Endhaltestelle des Orient-Express. Für ein schickes Abendessen solltest du unbedingt versuchen, einen Tisch im Leanderturm zu reservieren, der sich direkt an der asiatischen Küste befindet.

Du möchtest Europa nicht verlassen? Dann besuche stattdessen das alte und farbenfrohe, jüdische Stadtviertel „Balat“.

Die Türkei erleben

pamukkale

Die Türkei begeistert mit faszinierenden Sehenswürdigkeiten und einer atemberaubenden Natur!

Mit einem Interrail Pass reisen

Die folgenden Interrail Passes geben Ihnen Zugang zum türkischen Streckennetz:


Interrail Türkei-Pass

Ideal, um jede Ecke der Türkei zu erkunden

Interrail Global Pass

Gültig in 30 Ländern, einschließlich der Türkei