FRÜHJAHRS-SALE: Pässe mit 15 % Rabatt bis 5. März. Jetzt im Sale kaufen →

Tage
T
Stunden
S
Minuten
M
Sekunden
s
Ihre Bestellung

Le-Frecce-Highspeed-Zug

Der moderne Highspeed-Zug Le Frecce verbindet Städte und Ortschaften in ganz Italien. Vom romantischen Verona im Norden bis zur Barockstadt Lecce im Süden – mit Le Frecce reist du schnell, bequem und mit großartigem Service. Es gibt 3 Arten von Le Frecce Zügen: Frecciarossa (FR), Frecciargento (FA) und Frecciabianco (FB). Diese Züge decken gemeinsam den größten Teil Italiens ab, darunter auch Großstädte wie Rom, Mailand, Venedig und Neapel.

 

 

Le-Frecce-Strecken

Frecciarossa (FR)

Frecciarossa ist der schnellste Zug Italiens mit Geschwindigkeiten von bis zu 300 km/h, der hauptsächlich die speziell gebauten Hochgeschwindigkeitsstrecken nutzt. Das Spitzenprodukt ist der Frecciarossa 1000, das sind die modernsten und schnellsten Züge Italiens. Frecciarossa hat häufige Verbindungen und fährt mit stündlichen Abfahrten auf den folgenden Strecken: 

  • Turin – Mailand – Bologna – Florenz – Rom – Neapel – Salerno,
  • Venedig – Padua – Bologna – Florenz – Rom – Neapel – Salerno.
  • Venedig – Padua – Vicenza – Verona – Brescia – Mailand.
  • Venedig, Padua, Verona und Mailand mit Genua, Triest und Udine.
  • Rom – Florenz – Bologna – Verona.
  • Turin – Mailand – Bologna – Rimini – Ancona – Foggia – Bari – Lecce.

Einige Dienste werden über die Hauptstrecken hinaus auf Städte wie Bergamo, Triest, Bozen oder Reggio Calabria ausgedehnt.

 

Frecciargento (FA)

Frecciargento ist der zweitschnellste Zug Italiens mit Geschwindigkeiten von bis zu 250 km/h, der konventionelle Hochgeschwindigkeitsstrecken nutzt. Frecciargento verfügt über häufige Verbindungen und ermöglicht auf den folgenden Strecken mehr Verbindungen zu kleineren Städten:

  • Rom — Florenz — Bologna — Padua — Venedig.
  • Venedig — Padua — Verona — Brescia — Mailand.
  • Rom — Florenz — Bologna — Verona.
  • Rom — Florenz — Bologna — Modena — Carpi — Mantua.
  • Mailand — Parma — Reggio Emilia — Modena — Adriaküste.
  • Rom — Caserta — Benevento — Puglia.

Einige Dienste werden über die Hauptstrecken hinaus auf Städte wie Reggio Calabria, Bozen, Sibari, Taranto oder Lecce ausgedehnt.

 

Frecciabianca (FB)

Frecciabianca ist der drittschnellste Zug Italiens mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h, der hauptsächlich auf konventionellen Bahnstrecken verkehrt. Frecciabianca verfügt über häufige Verbindungen und ermöglicht auf den folgenden Strecken mehr Verbindungen zu kleineren Städten:

  • Turin – Rom – Pisa – La Spezia – Genua – Mailand.
  • Mailand – Genua – Ventimiglia.
  • Mailand/Venedig – Bologna – Rimini – Riccione – Ancona – Bari – Lecce.
  • Rom – Terni – Foligno – Pesaro – Rimini – Ravenna.

 

Freccialink (Frecce + Bus)

Trenitalia bietet Busverbindungen mit Freccialink zu Orten, die sonst nur schwer mit dem Zug zu erreichen sind. Freccialink-Busreservierungen können jedoch nur an Bahnhöfen in Italien und per Telefonvorgenommen werden. Sie können nur in Kombination mit Le Frecce-Zügen gebucht werden. Weitere Informationen findest du hier.

 

Bitte beachte, dass der Interrail-Pass nur für Fahrten mit inländischen Le Frecce Zügen gilt. Internationale Strecken sind nicht inklusive.

 

Reservierung

 

Für Le Frecce Highspeed-Züge sind Reservierungen zwingend erforderlich. Wir empfehlen, Reservierungen so früh wie möglich im Voraus vorzunehmen. Du kannst Le Frecce Züge bis zu 3 Monate im Voraus reservieren. 

SB-Reservierungssystem von Interrail

Verwaltungskosten bei der Buchung über SB-Reservierungsservice von Interrail

  • 2 € pro Person und Zug
  • 9 € Zuschlag pro Bestellung (für Tickets im Papierformat)

Bei Bahngesellschaften

 

Erklärungen, wie die einzelnen Buchungsplattformen funktionieren, findest du hier: Wie buche ich meine Reservierungen?

 

Vor Ort am Bahnhof in Italien

 

Gut zu wissen

 

Bei welchen Zügen in Italien sind Reservierungen erforderlich?

  • Ohne Reservierung nutzbar: Trenitalia-Regionalzüge.
  • Obligatorisch: Le Frecce-Züge

Freccialink

  • Freccialink-Busreservierungen können nur an Bahnhöfen in Italien und per Telefonvorgenommen werden. 
  • Sie können nur in Kombination mit Le Frecce-Zügen gebucht werden. Weitere Informationen findest du hier.

 

Ausstattung und Services

  • Klimaanlage
  • Bar
  • Kaffeebar
  • Steckdosen
  • Restaurant/Bistro
  • Videobildschirme
  • WLAN-Internetverbindung

Die Ausstattung kann je nach Zug und Strecke variieren.

Betrieben von:


Logo Trenitalia, Italien