Ihre Bestellung
Passenger train.

Express InterCity Premium (EIP)

Die schnellen und modernen Express InterCity Premium-Züge, die seit 14. Dezember 2014 verkehren, sorgen für mehr Komfort und Qualität auf polnischen Bahnstrecken. Sie eröffnen ein neues Kapitel in der Modernisierung des polnischen Verkehrssektors und schaffen einen besseren Reisestandard in Polen, der auf die Bedürfnisse und finanziellen Möglichkeiten verschiedener Fahrgastgruppen zugeschnitten ist.

 

Diese von Pendolino betriebenen Züge erreichen auf polnischen Gleisen Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h und verbinden die großen Ballungsräume Warschau, Gdańsk, Wrocław, Katowice und Kraków. Dich erwarten alle Annehmlichkeiten moderner Highspeed-Züge, einschließlich Liegesitze, ausreichend Beinfreiheit, WLAN-Anschluss und Zug-Bistro.

 

Bei diesen Premium-Zügen handelt es sich um die schnellsten im polnischen Netz. Aus diesem Grund sind Sitzplatzreservierungen und ein Zuschlag obligatorisch. Weitere Infos hierzu findest du auf dieser Seite.

 

EIP-Strecken

EIP-Züge verkehren auf der wichtigen Nord-Süd-Achse in Polen. Sie verbinden Warschau mit Gdánsk, der Ostsee im Norden und drei großen Städten im Süden: Kraków, Katowice und Wrocław.

 

EIP-Züge bieten Anschlussmöglichkeiten an viele anderen Züge in Polen, etwa Regionalzüge oder IC-Züge, mit denen du deine Fahrt in kleinere Städte und Dörfer auf dem Land fortsetzen kannst.

 

EIP-Strecken:

  • Warschau – Kraków 
  • Warschau – Malbork – Gdańsk – Gdynia 
  • Warschau – Sosnowiec – Katowice – Gliwice 
  • Warschau – Sosnowiec – Katowice – Tychy – Bielsko-Biała  
  • Warschau – Częstochowa – Opole – Wrocław 
  • Gdynia – Gdańsk – Malbork – Warszawa – Krakow – Tarnów – Rzeszów 
  • Kraków – Warszawa – Gdańsk – Gdynia – Koszalin - Kołobrzeg

 

Reservierungen & Zuschläge

 

In EIP-Zügen sind Reservierungen und Zuschläge obligatorisch. Wir empfehlen daher, die Reservierungen so früh wie möglich im Voraus vorzunehmen.

So buchst du Reservierungen für den EIP

SB-Reservierungssystem von Interrail

Verwaltungskosten bei der Buchung über SB-Reservierungsservice von Interrail

  • 2 € pro Person und Zug
  • 9 € Zuschlag pro Bestellung (für Tickets im Papierformat)

Bei Bahngesellschaften

Vor Ort an einem Bahnhof in Polen

Sitzplatzreservierungen kosten 1 Zloty pro Sitzplatz an polnischen Bahnhöfen. Auf der Website von PKP (Polnische Bahn) kosten sie dasselbe. Für EIP-Züge ist ein Zuschlag erforderlich.

 

Informationen über die offiziellen Verkaufsstellen findest du hier.

 

Wie kaufe ich einen Zuschlag für EIP?

Was kostet der Zuschlag?

  • 43 PLN (ca. 10 €): Dieser Preis beinhaltet eine Sitzplatzreservierung

Du hast vier Möglichkeiten, den Zuschlag und die Reservierung für den EIP zu kaufen. Sieh dir nachstehend die Optionen an und entscheide dich für die Möglichkeit, die sich für dich am besten eignet.

 

Kaufe deine Reservierung über unser Tool für Sitzplatzreservierungen

Gute Neuigkeiten: Du kannst deine Reservierung ganz einfach über unser Reservierungstool bestellen und die Gebühr von 10 € für den Zuschlag bezahlen.

 

Kaufe deinen Zuschlag und deine Reservierung online über PKP Intercity

Kaufe den Zuschlag über PKP Intercity für 43 PLN (ca. 10 €), wobei eine kostenlose Sitzplatzreservierung inklusive ist.

 

Kaufe deinen Zuschlag und deine Reservierung in Polen

Kaufe den Zuschlag vor Ort für 43 PLN (ca. 10 €), wobei eine kostenlose Sitzplatzreservierung inklusive ist.

 

Hast du deine Reservierung im Ausland gekauft?

Kein Problem! Du kannst den Zuschlag weiterhin vor Ort für 43 PLN (ca. 10 €) an einem der Bahnhöfe in Polen oder im Zug nach dem Einsteigen kaufen.

 

Gut zu wissen

Infos zu Verkaufsstellen für diese Tickets findest du hier (in polnischer Sprache).

 

Ausstattung und Services

  • Klimaanlage
  • barrierefreie Einrichtungen
  • Zeitungen/Zeitschriften
  • Steckdosen
  • Restaurant/Bistro
  • Bedienung
  • WLAN-Internetverbindung

 

 

Betrieben von:


pkp_intercity_new_logo

Die Ausstattung kann je nach Zug und Strecke variieren. Bitte beachte, dass in Fahrplänen und Bahnstreckenkarten häufig die örtliche Schreibweise von Städtenamen verwendet wird, die sich von der üblichen deutschen Schreibweise unterscheiden kann. Warschau wird zum Beispiel normalerweise „Warszawa“ geschrieben.