Bulgarien

Machen Sie sich auf in ein einzigartiges Bahnabenteuer, das Sie durch die beeindruckenden Landschaften von Bulgarien führt. Erleben Sie mit Ihrem Interrail Pass die Hauptstadt Sofia, die römischen Ruinen in Plowdiw und die Küstenstadt Varna. Wenn Sie mit der Bahn durch Bulgarien reisen, werden Sie mehr sehen, als Sie glauben.

Bulgarien Kurzinformationen

  • Bevölkerung: 7,3 Millionen

  • Sprache: Bulgarisch

  • Währung: Lew (BGN)

  • Vorwahl: +359

Züge in Bulgarien

BZD-Logo

Erfahren Sie alles, was Sie über das Streckennetz in Bulgarien, unterschiedliche Zugkategorien und notwendige Reservierungen wissen müssen.
Weitere Informationen über Züge in Bulgarien

Interrail Pässe für Bulgarien

Interrail Bulgarien Pass

Mit dem Interrail Bulgarien Pass können Sie die Höhepunkte Bulgariens, wie Sofia, Burgas und Plowdiw entdecken.

Ansicht Interrail Bulgarien Pass

Interrail Global Pass ab € 208

Der Interrail Global Pass ist eine flexible und günstige Möglichkeit, bis zu 30 Länder in Europa zu bereisen. Reisen Sie mit dem Zug von einem tollen Reiseziel zum nächsten. An einem Tag sind Sie noch auf einer Kneipentour durch Amsterdam und am nächsten schon beim Wildwasser-Rafting in Interlaken in der Schweiz.

Ansicht Interrail Global Pass

Places to visit

Rilagebirge, Bulgarien
Rilagebirge, Bulgarien

Großartige bulgarische Landschaften

Sobald der erste bulgarische Schnee auf das am Fuße des Pirin-Gebirge gelegene Bansko fällt, wird die Stadt von schneehungrigen Skifahrern und Snowboardern übernommen. Das Gebiet verfügt über ca. 75 Pistenkilometer und ist für alle Könnerstufen geeignet. Am Nachtleben gibt es ebenfalls nichts auszusetzen. Für Mountainbike-Liebhaber bietet das Rila-Gebirge verschlungene Pfade durch die unberührte Natur Bulgariens. Verlassen Sie die gängigen Wege und stoßen Sie mit purem Adrenalin in Ihren Adern in das Herz Bulgariens vor.

Mit dem Zug erreichen Sie die Innenstadt von Bankso.

Innenraum Kloster Rila
Innenraum Kloster Rila

Reise durch die lange und bewegte Geschichte Bulgariens

Plowdiw ist die zweitgrößte Stadt Bulgariens und in vielerlei Hinsicht attraktiver als ihre große Schwester. Die Altstadt ist mit thrakischen Befestigungen inmitten byzantinischer Ruinen und einem prächtigen römischen Amphitheater aus dem 2. Jahrhundert n. Chr. ein Fest für die Augen. Nicht zu vergessen die Architektur der Renaissance und die unter der osmanischen Herrschaft erbauten Moscheen. Das im 10. Jahrhundert erbaute Kloster Rila – im Rila-Gebirge im Süden der Hauptstadt gelegen – ist einer der stolzesten, architektonischen Schätze des Landes. Das Innere ist voller filigraner und farbenprächtiger Fresken.

Vom Bahnhof Tsentralna in Plowdiw sind es nur 10 Gehminuten bis zur Altstadt.

Alexander Nevsky Kathedrale, Sofia
Alexander Nevsky Kathedrale, Sofia

Sofia zu Fuß entdecken

Bulgariens Hauptstadt Sofia wird leider gerne übersehen, da die meisten Besucher sich auf die geheimnisvolle Küste des Landes konzentrieren. Sie sollten jedoch definitiv ein paar Tage einplanen, um diese Stadt zu erkunden. Die Stadt ist gut überschaubar und kann wunderbar zu Fuß entdeckt werden. Statten Sie dem Nationalen Archäologischen Museum einen Besuch ab, das in einer Moschee aus dem 15. Jahrhundert untergebracht ist. Die Ausstellungstücke datieren bis in die Zeit der Thraker zurück, die Bulgarien vor gut 3.000 Jahren gegründet haben. Die Alexander-Newski-Kathedrale ist das optische Juwel der Stadt, das vor allem im Licht des Abendhimmels funkelt.

Das Nationale Archäologische Museum liegt 20 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt und die Alexander-Newski-Kathedrale ist von dort in weiteren 10 Minuten zu erreichen.

Strandbar, Bulgarien
Strandbar, Bulgarien

Strandbars voller Leben

Das Nachtleben von Bulgariens Hauptstadt wird Sie bestimmt nicht enttäuschen. Während der Sommermonate erwacht die Schwarzmeerküste zu neuem Leben und die geschäftigen Bars und Clubs öffnen ihre Tore für Einheimische und Touristen aus der ganzen Welt. Varna ist ein beliebter Ausgangspunkt, um die bulgarischen Strände am Tag sowie die umwerfenden Bars und Clubs am Abend zu genießen. Im Resort Albena erleben Sie unvergleichliche Strände und eine energiegeladene Atmosphäre, da in den Clubs und Bars bis in die frühen Morgenstunden gefeiert wird.

Varna erreichen Sie mit dem Zug. Um nach Albena zu gelangen, steigen Sie in Varna in einen Bus um.

Nessebar, Bulgarien
Nessebar, Bulgarien

Traumhafte bulgarische Natur

Der Nationalpark Pirin im Südwesten des Landes ist der ganze Stolz Bulgariens. Mit seinen glitzernden Gletscherseen, donnernden Wasserfällen und weiten Alpenwäldern ist er für Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger einfach ein Genuss. Seine Höhlensysteme bieten eine andere Art, tief in den Pirin einzutauchen. Sonnenanbeter werden die bulgarische Schwarzmeerküste lieben – die Hauptattraktion des Landes. Nessebar, eine winzige Insel, die über eine künstliche Landbrücke mit dem Hauptland verbunden ist, ist auch überaus beliebt.

Nach einer kurzen Busfahrt von Burgas aus erreicht man Nessebar.

Events

Veranstaltungen in Bulgarien | March Music Days International Festival

March Music Days International Festival

März 16 - April 1, 2018

In jedem Jahr wird die an der Donau gelegene Stadt Russe zur Musikhauptstadt Bulgariens, in der sich die besten klassischen Musiker aus Europa und aller Welt zusammenfinden. Das erstmals im Jahr 1961 veranstaltete „March Music Days International Festival“ ist eines der ältesten Festivals, das durch sein besonders hohes künstlerisches Niveau begeistert. Das lebhafte und aufregende Festival bietet eine große Plattform für junge, talentierte Künstler aus aller Welt und bringt Künstler mit einem sehr unterschiedlichen künstlerischen und kulturellen Hintergrund zusammen.

 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Besuchen Sie diese Veranstaltung auf Facebook.

Veranstaltungen in Bulgarien | Offizielles Poster des European Music Festival

Das European Music Festival

März 30 - Juni 5, 2018

Das „European Music Festival“ fand in Sofia das erste Mal im Jahr 2001 statt. Es präsentiert seinen Besuchern berühmte bulgarische und internationale Stars der klassischen Musik. Im Verlauf der Jahre sind auf dem Festival viele weltberühmte Künstler und Ensembles aufgetreten, darunter Joshua Bell, Mischa Maisky, Gidon Kremer, Pinchas Zukerman, die Academy of St. Martin in the Fields, das Koninklijk Concertgebouworkest und die Moscow City Symphony. Außerdem können auf dem Festival auch einige der talentiertesten Musiker Bulgariens bestaunt werden.
 

Weitere Informationen finden Sie hier.

Ihre Bestellung

Kommen Sie an Bord!

Gehören Sie zu den Ersten, die über unsere Angebote informiert werden und erhalten Sie ein kostenloses Reisemagazin!

You have been successfully subscribed.
Email Address field is required.
Nach oben
...